Pikler-Ball

Die verschieden großen Lücken und das haptisch angenehme Material laden das Kind in den ersten Monaten ein, den Ball zu erforschen: Greifen, Drehen, Übergeben von einer in die andere Hand. Der Ball ist sehr leicht und rollt nicht weg. Er bietet den Kindern einen größeren Erfahrungsraum als der O-Ball und ist in dieser Form seit Jahrzehnten in der Pikler-Arbeit bewährt.

Basisgemeinde Wulfshagener Hütten, K521

Handgeflochten aus Saleen Flechtmaterial (PP). Der Ball ist lebensmit-telecht und spülmaschinenfest. Herstellung in Berlin, Deutschland.